Spanisch Niveau im europäischen Referenzrahmen | Calle 55 Spanisch Schule in Merida, Mexiko. Unsere Sprachschule in Mexiko bietet Spanischkurse für Anfänger, Mittelstufe und Fortgeschrittene. Es gibt verschiedene Arten von Spanisch-Kurse: intensive, private, semi-intensive, online und flexible Kurse. Unsere Methode, um Spanisch zu lernen, basiert auf der Konversation. Die günstigsten Spanischkurse in Merida und Mexiko. Unsere Spanischlehrer sind eifrig und erfahren. Retrouvez-nous sur Google+

Die Kompetenzstufen der spanischen Sprachbeherrschung

 

Wir unterscheiden sechs verschiedene Kompetenzstufen, vom totalen Anfänger bis zur muttersprachlichen Sprachbeherrschung. In den einzelnen Stufen werden Kompetenzen in den verschiedenen Kommunikationsbereichen vermittelt: Sprechen, Hören, Lesen und Schreiben.

 

A1 : Der Schüler kann vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und verwenden, die auf die Befriedigung konkreter Bedürfnisse in Alltagssituationen zielen. Er kann sich und andere vorstellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person stellen. Er kann sich auf einfache Art verständigen und auf einfache Art seine Meinung und Gefühle äußern.

A2: Der Schüler kann Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z. B. Informationen zur Person und zur Familie, Freunde, Arbeit, Studium).Er kann sich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht.

B1:Er kann die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht. Er besitzt ein allgemeines Verständnis für unsere soziokulturelle Realität und kann die meisten Situationen bewältigen, denen man auf Reisen im Sprachgebiet begegnet. Er kann kurze Texte und Briefe verfassen. Er kann sich einfach und zusammenhängend über vertraute Themen und persönliche Interessengebiete äußern. Er kann über Erfahrungen und Ereignisse berichten.

B2: Er kann die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen verstehen; versteht im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen. Er kann sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Er kann Texte in einer bestimmten Länge und komplexer grammatikalischer Struktur verfassen. Er kann sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben.

C1: Er kann ein breites Spektrum anspruchsvoller, längerer Texte verstehen. Er kann sich spontan und fließend ausdrücken. Er kann die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium wirksam und flexibel gebrauchen. Er kann sich schriftlich mit Rückgriff auf stilistische Mittel umfangreich äußern. Er kann sich klar, strukturiert und ausführlich zu komplexen Sachverhalten äußern und dabei verschiedene Mittel zur Textverknüpfung angemessen verwenden.

C2: Er kann praktisch alles, was er/sie liest oder hört, mühelos verstehen. Er kann Informationen aus verschiedenen schriftlichen und mündlichen Quellen zusammenfassen und dabei Begründungen und Erklärungen in einer zusammenhängenden Darstellung wiedergeben. Er kann sich spontan, sehr flüssig und genau ausdrücken und auch bei komplexeren Sachverhalten feinere Bedeutungsnuancen deutlich machen.